Amputation

Aus PhysMed
Zur Navigation springenZur Suche springen

Ursachen

  • pAVK 80-90%
  • Trauma 5-10%
  • Tumor, Infektion, Fehlbildung 5-10%

Symptome

  1. Phantomsensationen/-gefühle
    • Stellungs-/Lageempfindung, Kribbelgefühle, Bewegungen, Druck- und Kältegefühl
    • Phantommotorik
    • Telescoping: Verkürzung/Verschiebung der distalen Extremität nach proximal
  2. Stumpfschmerz → vasculär, entzündlich, proliferativ, mechanisch, Neurome
  3. Phantomschmerz (bei Mastektomie: verzögerter Phantomschmerz)

Untere Extremität

  • siehe auch Prothesen
  • F = Funktionseinschränkung, P = prothetische Versorgung

Zehen II-V:

  • F: keine funktionelle Relevanz (?)
  • P: kosmetisch, Platzhalter

Großzehe

  • F: Abrollvorgang/Abstoßen eingeschränkt
  • P: kosmetisch/funktionell → plantare Feder oder Spangeneinarbeitung in Konfektionsschuh

Transmetatarsale/Vorfuß

  • (Lisfranc), Verbleib Os Naviculare (Sharp)
  • F: Standfläche/Balance ↓, Spitzfußgefahr durch Extensorenausfall
  • P: Silikonvorfußprothese → Saughaftung, ggf. Fersenspange zur Spitzfußprophylaxe, Sohlenverstärkung

Vorfuß/Fußwurzel

  • Chopart-Linie
  • F. Standfläche/Balance ↓, keine Abrollung möglich, Ausfall Extension
  • P: Fußwurzelprothese, knöchelüberschreitend, Fersenspange zur Spitzfußprophylaxe, Vorfußhebel → Tibia

Fuß

  • Pigoroff-Spitzy (Calcaneus an Tibia) → gute Polsterung, gute Belastbarkeit, Syme (ohne Calcaneus)
  • F: Beinlänge ↓
  • P: Spezialprothese, Syme → Prothesenfuß

Unterschenkel

Knieexartikulation

  • F: Vorteile
    • erhaltene Muskelbalance der Hüftgelenkmuskulatur
    • keine Knochendurchtrennung bei der OP → relativ schmerzloser, unproblematischer Stumpf, endständig belastbar → keine Entlastung über Beckenknochen notwendig
    • die Prothese lässt sich im Sitzen anziehen
    • der Schaft ist im oberen Bereich flexibel
  • P: Spezialprothese mit Kniegelenk
  • Sonderfall: Kniegelenksresektion + Umkehrplastik
    → Unterschenkel mit Fuß 180° am Oberschenkel fixiert → Sprunggelenk als Knieersatz, gute Funktion

Oberschenkel

  • F: Nachteile
    • gestörte Muskelbalance → Abduktion, Flexion, Außenrotation
    • Knochen glatt abgesägt → nicht endständig belastbar → Entlastung über Sitzbein notwendig → Druckstellen/Hautläsionen
    • viele Weichteile am Oberschenkel → Stumpf msus in Schaft eingezogen werden → Anlage nur im Stehen möglich
  • P: Prothesen#Oberschenkelprothesen

Hüftexartikulation

Rehabilitation

Phase 1 (bis abgeschlossene Wundheilung)

  • Pneumonie-/Thrombose-/Dekubitusprophylaxe
  • Wechsellagerung
  • Kompression des Stumpfes

Weblinks