Phototherapie

Aus PhysMed
Zur Navigation springenZur Suche springen

UV-Strahlung

  • Wellenlänge: 1 - 380 nm
  • UV-A (315-400 nm): direkte Pigmentierung, Immunstimulation, vegetative Umstimmungen
  • UV-B (280-315 nm): indirekte Pigmentierung (Melanozytenstimulation), Erythem, Vitamin D3
  • UV-C (200-280 nm): stark erythemerzeugend, karzinogen, bakterizid; Absorption in Atmosphäre
  • Absorption durch normales Glas → Quarzglas
  • Anwendung: Quecksilberlampe
    • Stärkung Infektabwehr
    • Psoriasis, Neurodermitis, Pruritus
    • PUVA-Therapie: "Psoralen plus UV-A" (Photochemotherapie) bei schwerer Psoriasis, Neurodermitis, Mycosis fungoides
      Cave: schwere Verbrennungen (Psoralen → photosensibilisierend)

sichtbares Licht

  • Wellenlänge: 380 - 780 nm
  • Heliotherapie:
    • Infrarotlicht (17%)
    • kurzwelliges Licht (39%)
    • sichbares Licht (39%)
    • UV-A (4,9%)
    • UV-B (0,1%)
  • Wirkung:
    • Erythembildung, Pigmentierung
    • Hypophysenstimulation
    • Androsteronbildung
    • Stärkung Imunsystem/Abwehr
    • psychische Effekte
  • Anwendung:
    • Stärkung Infektabwehr
    • Osteoporose, Rachitis
    • Hauterkrankungen (Psoriasis, Neurodermitis, Akne)
    • Depression, Schlafstörungen: 10.000 Lux/30 Min. oder 2.500 Lux/2h; Netzhautbestrahlung
    • Neugeborenenikterus:
      • kurzwelliges, blaues Licht (Wellenlänge ca. 460 nm), intermittierend oder kontinuierlich
      • wasserunlösliches (indirektes) Bilirubin --> wasserlösliches Isomer (Lumirubin) → Gallenflüssigkeit, Nieren → Vermeidung/Behandlung Kernikterus (Bilirubinenzephalopathie)
    • Photo-Sole-Therapie: Bad in hochprozentiger Solelösung/Meerwasser, anschließend UV-Bestrahlung (Totes Meer!), bei Psoriasis, Ichthyosis, Neurodermitis
      • Cave: Augenschutz, Wärmeregulation, Wasser/Salzhaushalt, Photodermastosen
      • KI: Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase-Mangel --> Photohämolyse

Infrarot

  • Wellenlänge 780 nm - 1 mm (IR-A, IR-B, IR-C)
    • kurzwellig: Rotlicht
    • langwellig: unsichtbar
  • Tiefe bis 5 mm
  • milde Wärmetherapie:
    • hyperämisierend
    • analgetisch
    • muskeldetonisierend
    • resorptionsfördernd
  • Anwendung:
    • Bewegungsapparat/Muskulatur
    • chronische Entzündunge (NNH)

Kontraindikationen

  • Lichtsensibilität, Photodermatosen
  • akute/floride Entzündungen, Hyperthyreose?
  • dekomp. Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen
  • Durchblutungs-, Sensibilitätsstörungen

Erythemschwellendosis

  • Ermittlung der individuellen Lichtempfindlichkeit
  • UVB-Fototestung:
    • "Lichttreppe", 6 scharf begrenzte Hautareale
    • nach 24h miinmale Erythemdosis (MED)
    • Beurteilung: 0 = kein Erythem, ++++ = livides Erythem/Ödem/Schmerzen/Blasen
  • Cave: exakter Strahlenabstand, Zeitschaltuhr